BonBon 3.0 RKSV

 

Aufgrund der ab 01.04.2017 in Kraft tretenden RKSV (Registrierkassensicherheitsverordnung) müssen alle Registrierkassen mit einer sogenannten Sicherheitseinrichtung nachgerüstet werden. BonBon 3.0 ist „RKSV-compliant“, d.h. muss lediglich um eine qualifizierte elektronische Signatur erweitert werden.
Es gibt dazu zwei Varianten: Online-Signatur und Offline-Signatur. BonBon verwendet die Offline-Signatur, die mit einer Smartcard und einem USB-Cardreader funktioniert.
Dazu muss bei der Firma A-Trust eine Smartcard mitsamt Signatur und USB-Krtenleser.für den Betrieb bestellt werden. Es gibt weitere Anbieter, deren Produkte in Zusammenhang mit BonBon noch nicht getestet wurden.
Die Kosten für die Nachrüstung betragen inkl. Porto ca. 30€ (13,80 für Kartenleser, 10,80 für Smartcard und 6€ Manipulationsgebühr).
BonBon-Anwender müssen (sofern noch nicht erfolgt) folgendes Produkt bei A-Trust bestellen:
„a.sign RK CHIP“: Dieses besteht aus 2 Teilen:
1. Gemalto IDBridge CT40 (ein USB-Kartenleser) um 13,80€
    https://www.a-trust.at/webshop/Detail.aspx?ProdId=2024
2. a.sign RK CHIP Selbstaktivierung (die Smartcard) um 10,80€
https://www.a-trust.at/webshop/Detail.aspx?ProdId=3029
Bei der Bestellung müssen Steuernummer, GLN oder UID angegeben werden.
Die Karte muss nach Lieferung selber aktiviert werden. Dazu bitte folgende PDF-Datei durcharbeiten (dauert ein paar Minuten):
https://www.a-trust.at/downloads/registrierkasse/asignRKCHIP_Aktivierungshilfe.pdf 

XML Publishing

Daten aller Art sind Grundlage für eBooks, eLexika, Datenbanken, Webseiten und vielerlei andere digitale Publikationen.

Projekte aus den Anfangszeiten der digitalen Verarbeitung und des Internets wurden noch nicht im XML-Format und oftmals nur wenig oder gar nicht strukturiert digitalisiert.

Die Umsetzung digitaler Datensammlungen aus zum Teil unstrukturierten OffIine-Medien in (XML)-strukturierte Onlinepublikationen ist ein Spezialgebiet davon.

BonBon

BonBon ist ein Boniersystem (“elektronischer Bierzettel”) für Betriebe im Gastronomiebereich.

“Bierzettel” wurden und werden verwendet um in der Küche Bestellungen aufzugeben und auch um Konsumationen der Gäste anzuzeigen. Das System mit der Strichliste ist ein bewährtes, weshalb es auch in BonBon übernommen wurde.

Bestellungen werden getippt und ein Zettel für die Küche ausgedruckt. In großer und lesbarer Schrift, damit auch bei Hochbetrieb die Bestellungen in der Küche schnell bearbeitet werden können.

Straßenquiz

Für die Freiwillige Feuerwehr Graz wurde ehrenamtlich ein Straßenquiz erstellt, das neuen Feuerwehrleuten beim Erlernen der strategischen Punkte in Graz helfen soll. Auf spielerische Weise lernen sie so die neuralgischen Punkte der Stadt kennen, um im Einsatz nicht auf  Navigationsgeräte oder Stadtpläne angewiesen zu sein.